Wie sehen neue Möglichkeiten und Gestaltungsspielräume für eine globale Ökonomie im 21. Jahrhundert aus?

Wie können wir Wirtschaft neu denken?

Eine Initiative aus einem Kreis von Unternehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz schafft Räume die Beispiele, Prototypen und Forschungsansätze im JETZT sichtbar machen. Die Initiative wird von Menschen getragen, die ihrem Herzen folgen und durch gegenseitiges Zuhören neue Perspektiven sichtbar machen.

«FROM BUSINESS TO BEING» Filmvorführung und anschliessend Podiumsdiskussion – Philosophicum Basel

Dienstag, 24. November 2015 

Wie wollen wir leben und arbeiten?

„Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der wir uns von Mensch zu Mensch begegnen, in der wir uns geliebt fühlen, und in der wir mit Begeisterung tun, was uns interessiert. Wir glauben, dass das keine Utopie ist, und wir wissen, dass wir dafür bei uns selbst anfangen müssen. Auf der Suche nach Wegen, wie diese Vision Wirklichkeit werden kann, haben wir uns von Begegnungen mit spannenden Menschen leiten lassen. Aus diesen Begegnungen ist dieser Film entstanden. From Business To Being ist daher sozusagen ein Experiment, das dazu einlädt, sich die Frage zu stellen: Wer bin ich? Was begeistert mich? Und wie lebe und handle ich entsprechend? Und gleichzeitig unsere Antwort darauf.“

Die Filmemacher
Hanna Henigin und Julian Wildgruber

Diesmal steht der Film ‘from business2being‘ von Hanna Henigin und Julian Wildgruber am Anfang. Daran schließt ein Gespräch mit Stefan Brotbeck (Philosophicum), Peter Dellbrügger (Philosophicum), Torsten Müller (Gebietsverantwortlicher dm-drogerie markt), Julian Wildgruber (Filmemacher, MadeVision) und Martin Witzig[nbsp](CEO The Office Company, Frauenfeld)

www.philosophicum.ch

Philosophicum im Ackermannshof
St. Johanns-Vorstadt 19–21,
CH-4056 Basel
24. November 2015

18.30 Uhr Film
20.15 Uhr Gespräch

 

 

 


21. Oktober 2015 /